Das hr-Ermittlerteam

Rotenburg an der Fulda

Das hr-Ermittlerteam

Rotenburg liegt mit seinen kleinen herausgeputzten Fachwerkhäuschen idyllisch an der Fulda und der Deutschen Fachwerkstraße, aber auch unweit der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze, immer noch ein bisschen Niemandsland. Gepflegte Langeweile - möchte man meinen. Doch nicht nur die Vergangenheit beweist - das täuscht.

Karte hr. | Bildquelle: ARD.de

Hauptkommissar Nebe wurde wegen eines Dienstvergehens von der Frankfurter Mordkommission nach Rotenburg an der Fulda strafversetzt - von Mainhattan in die tiefste Provinz.

Er soll einen Verbrecher gefoltert haben. Ein anderer Vorwurf, den er sich selbst macht und der wie ein Schatten auf der Geschichte liegt, betrifft den Tod einer Frau, die er geliebt hat. So empfindet er Rotenburg zugleich als Ort der Verbannung und der Sühne. Und die Kollegen in dem kleinen Kommissariat nimmt er als Feinde wahr, vor denen man sich in Acht nehmen muss.

Hauptkommissar Schmoll, der Aktenfresser, schiebt schon sehr lange seinen Dienst in Rotenburg. Er ist nicht erbaut, dass man ihm einen neuen Chef aus Frankfurt vor die Nase setzt. Dennoch: Er ist langsam, gründlich und ortskundig.

Die Sekretärin Cindy ist der gute Geist des Reviers. Sie findet ihren neuen Chef aus der Großstadt toll.

Kommissaranwärter Panzer ist noch jung - eher still, ehrgeizig und clever.

Stand: Mon Oct 07 00:00:00 CEST 2013 Uhr

Die hr-Fälle im Überblick

hr | November 2015

Rote Wasser

hr | Oktober 2014

Dancing Queen

hr | Oktober 2013

Das grüne Zimmer

HR | Oktober 2012

Vorahnung

HR | Oktober 2011

Abschaum

HR | April 2010

Rot ist tot

HR | September 2008

Krim-Krieg in Wiesbaden

Darstellung: