Die Drückerin

das ARD radiofeature

Die Drückerin

Von Bernhard Pfletschinger

Keyvisual- ARD radiofeature Die Drückerin. | Bildquelle: WDR

Eine Fußgängerzone, irgendwo in Deutschland. Ein Lächeln, ein Werbestand. Ein Katalog mit Fotos von gequälten Tieren. Einige Passanten bleiben stehen, ehe sie sich versehen, haben sie unterschrieben und sind zahlendes Mitglied eines Tierschutzvereins.

Aber was für ein Verein ist das, für den freundliche junge Menschen bis zu zehn Stunden am Tag werben? Wer sind die jungen Werber?

Manuela, jahrelang in einer von einem Tierschutz-Verein beauftragten Werbe-Agentur als "Drückerin" beschäftigt, führt uns in die Halbwelt der sklavenähnlich organisierten "Drücker-Szene". Eine Reise, die direkt in die Hinterzimmer eines milliardenschweren Spendenmarktes führt. Auf dem mit ein paar Tricks richtig viel Geld gescheffelt werden kann - auch in die eigene Tasche.

Redaktion: Annette Blaschke

Produktion: WDR 2011

Stand: Tue Nov 26 12:41:32 CET 2013 Uhr

Der Autor

Bernhard Pfletschinger

Bernhard Pfletschinger. | Bildquelle: WDR

Bernhard Pfletschinger, geb. 1946 in Mühlacker (Baden-Württemberg), lebt in der Nähe von Köln. Er ist promovierter Historiker, Produzent und Autor für Hörfunk und Fernsehen. Er produzierte zahlreiche Filme, Hörspiele und Features für die ARD. Neben seinem Schwerpunkt Italien beschäftigen ihn immer wieder sozialpolitische Themen in Deutschland.

Sein Drehbuch zu dem Film "Der Drücker" (ZDF 1987, Regie: Uwe Frießner) ist mit dem Adolf-Grimme-Preis in Silber ausgezeichnet worden. Für den Hörfunk hat er sich zuletzt mit dem System und der Geschichte der süditalienischen Mafien auseinandergesetzt (zusammen mit Catrin Dingler: WDR 5 Serie "Unheimliche Machenschaften", 2010).

Stand: Tue Nov 26 12:41:42 CET 2013 Uhr

Darstellung: