Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe

Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe

"Der silberne Klang" gewinnt!

Beim Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe hatten die Kinder das Wort. "Der silberne Klang" von Monika Buschey hat gewonnen und wurde in der Nacht der Gewinner am 8.11. prämiert. Alle nominierten Stücke wurden im Rahmen des Kinderhörspieltages am 9. November vorgeführt.

Kinderjury 2014 / Südendschule (Ausschnitt). | Bildquelle: Roland Fränkle

Auszug aus der Begründung der Jury

"An seinem 11. Geburtstag macht Leo eine Entdeckung: Er verirrt sich in den Orchestergraben der Oper. Dort lernt er die Flöte kennen. Die Flöte fordert ihn auf, einen hohen Ton zu spielen. Auf silbernem Klang segelt Leo in eine andere Welt: Der Rattenfänger von Hameln ist gerade dabei, die Kinder einzufangen. So süß klingt sein Flötenspiel, dass keiner ihm widersteht. Leo kann seine Freundin Resie gerade noch davor bewahren, vom grollenden Berg verschlungen zu werden."

Hörspiel von Monika BuscheyKomposition: Jochen ScheffterRegie: Thomas LeutzbachProduktion: WDR 2014

Die Jury

In diesem Jahr war die Klasse 4t der Südendschule in Karlsruhe die Jury.

Die Statuten

Der Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe ist mit 2.000 Euro dotiert und wird für die beste Autoren- / Adaptionsleistung einer ARD-Kinderhörspielproduktion vergeben.

Zur Auswahl stehen Hörspielproduktionen der Rundfunkanstalten der ARD und von Deutschlandradio Kultur, die im Rahmen des Festivalprogramms bei den ARD Hörspieltagen in Karlsruhe 2014 öffentlich vorgeführt werden. Die Kinderjury wird mit Hilfe des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe einberufen.

Das von der Kinderjury ausgewählte Stück wird am 8. November bei den ARD-Hörspieltagen in der "Nacht der Gewinner" ausgezeichnet.

Stand: Tue Nov 11 00:50:22 CET 2014 Uhr

Darstellung: