Mein Name ist: BND

das ARD radiofeature

Mein Name ist: BND

Von Ulrich Chaussy

Keyvisual- ARD radiofeature Mein Name ist: BND. | Bildquelle: WDR

Seit Anfang 2011 leistet sich der BND eine Historikerkommission, die die Geschichte des Geheimdienstes zwischen 1945 und 1968 erforschen soll - unabhängig und mit angeblich freiem Zugang zu allen Aktenbeständen.

Erste erschreckende Details sind bereits ans Licht gekommen: Nazi-Kriegsverbrecher wie Klaus Barbie arbeiteten dem BND zu, andere wie Adolf Eichmann blieben lange unbehelligt, weil der BND seine Informationen über ihre Identität und ihren Aufenthalt nicht preisgab.

Das ARD radiofeature untersucht, ob die Vergangenheit der Organisation in der aktuellen BND-Arbeit nachwirkt und beschreibt, wie junge Leute heute Geheimdienstmitarbeiter und Agenten werden.

Produktion: BR 2011

Redaktion: Helga Montag

Stand: Tue Nov 26 13:15:28 CET 2013 Uhr

Der Autor

Ulrich Chaussy

Ulrich Chaussy. | Bildquelle: privat

Ulrich Chaussy ist Radio-, Buch- und Filmautor. Sein Schwerpunkt liegt auf deutscher Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Er verfasste zahlreiche Radiofeatures für die ARD. U.a. ist er Autor des Dokumentarfilms "Allen Gewalten zum Trotz" über die Widerstandsgruppe "Weiße Rose". Seine Bücher sind "Die drei Leben des Rudi Dutschke" und "Oktoberfest. Ein Attentat".

Stand: Tue Nov 26 13:15:39 CET 2013 Uhr

Darstellung: