Pulverfass Baltikum

Keyvisual das ARD radiofeature: Pulverfass Baltikum. | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Ab 23. April im Radio und zum Herunterladen

Pulverfass Baltikum

Ein Feature über deutsche Soldaten an der Grenze zu Russland

Seit Wladimir Putins Truppen 2014 auf der Halbinsel Krim einmarschiert sind, geht bei Russlands Nachbarn im Baltikum die Angst um. Denn wie auf der Krim gibt es auch in Estland, Lettland und Litauen starke russische Minderheiten. Könnten diese als Vorwand einer russischen Invasion dienen? Um solche Pläne Russlands schon im Keim zu ersticken, schickt die NATO nun erstmals Soldaten in alle baltischen Bündnisstaaten, darunter 500 deutsche Soldaten nach Litauen. Im kommenden April stehen somit erstmals nach Ende des Zweiten Weltkriegs wieder deutsche Soldaten im Baltikum. Diesmal als Alliierte, nicht als Besatzer. In direkter Nähe zur russischen Armee übernehmen sie dann den Schutz des NATO-Landes vor einer möglichen feindlichen Invasion. Strategen sehen in dieser Truppenpräsenz nicht mehr als einen "Stolperdraht" für russische Expansionsbestrebungen - denn im Ernstfall könnte die Bundeswehr der östlichen Übermacht kaum etwas entgegen setzen.

Von Justus Wilhelm

Produktion: Radio Bremen 2017

Redaktion: Michael Augustin

Stand: Fri Jan 20 00:00:00 CET 2017 Uhr

Justus Wilhelm. | Bildquelle: privat

Der Autor

Justus Wilhelm wurde 1982 in Berlin geboren. Er studierte in St.Petersburg und Moskau.  Später freie Mitarbeit für die dpa-Moskau. Seit 2014 Redakteur bei Radio Bremen. Er publizierte für Hörfunk, TV und Online Features zu Gefängnismedizin und Hinterzimmerpolitik sowie Podcasts zu Familien und Medienthemen. Für seinen Film „325 Hood Training“ erhielt er 2015 den KAUSA-Medienpreis der Bundesregierung. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Darstellung: