Sebastian Blomberg

Rolle: Nebe

Sebastian Blomberg

Sebastian Blomberg, 1972 in Bergisch Gladbach geboren, absolvierte eine Schauspielausbildung am Wiener Max-Reinhardt-Seminar. Zu seinen bekannten Filmarbeiten gehören "Alles auf Zucker!" von Dani Levy, "Was tun, wenn’s brennt?" von Gregor Schnitzler und "10 Sekunden" von Nicolai Rohde.

Sebastian Blomberg. | Bildquelle: HR

Ab 1995 hatte Sebastian Blomberg Engagements am Wiener Schauspielhaus, Theater Basel, Schauspielhaus Zürich, Thalia Theater in Hamburg, Burgtheater in Wien sowie bei den Wiener Festwochen und den Salzburger Festspielen. Er arbeitete mit den Regisseuren Hans Gratzer, Stefan Pucher, Lars-Ole Walburg, Stefan Bachmann, Jossi Wieler, Katharina Thalbach, Tina Lanik, Nicolas Stemann und Dimiter Gotscheff zusammen.

Zu seinen bekannten Filmarbeiten gehören "Alles auf Zucker!" von Dani Levy, "Was tun, wenn’s brennt?" von Gregor Schnitzler, "10 Sekunden" von Nicolai Rohde und "The Countess" von Julie Delpy. Seine Darstellung des Rudi Dutschke in "Der Baader Meinhof Komplex" wurde hoch gelobt. Er spielte zudem in "Die Kommenden Tage" von Lars Kraume und in "Wer wenn nicht wir" von Andres Veiel. In diesem Jahr ist er in Leander Haußmanns "Hotel Lux" zu sehen und gerade dreht er in der Schweiz den Film "Nachtlärm" zusammen mit Alexandra Maria Lara.

Sebastian Blomberg ist Preisträger der Joseph-Kainz-Medaille der Stadt Wien, die ihm 1997 als Nachwuchsschauspieler des Jahres verliehen wurde. 2008 erhielt er den Adolf-Grimme-Preis für seine Darstellung in "Guten Morgen, Herr Grothe". Zurzeit ist Sebastian Blomberg am Residenztheater in München engagiert.

Stand: 11.06.2013, 00.00 Uhr

Darstellung: