"Structure of Nature" von Martin Gerigk

Baum. | Bildquelle: colourbox.de Audio Audio

Finalisten des ARD PiNball 2016

Structures of Nature

Von Martin Gerigk

"Structures of Nature" ist ein experimentell-poetisches Hörspiel in Form einer dreiteiligen Interaktion zwischen vier Sprechern und schwarmartigen Klangereignissen, die symbiotisch aus natürlichen und artifiziellen Geräuschen erstellt wurden. Sprache und Geräusche sind gleichwertige auditive Elemente, die den Zuhörer konkret und im übertragenen Sinn durch verschiedene mikro- und makroskopische Strukturen der Natur führen und diese über das Ohr sinnlich erlebbar machen.


"Structures of Nature" zeigt dabei verschiedene Facetten des Kosmos: Die Schöpfung aus chemischer Sicht, soziologische und physikalische Ordnungsprinzipien, mathematische Formeln als Sinnbild der Ordnung oder der radikale Suizid für die Allgemeinheit. Das Werk umfaßt Werden, Zerstörung, Leben und Sterben ebenso wie aus menschlichen Sprachlauten generierte Insekten- und Naturgeräusche im Sinne schwarmhafter Emergenz. Zum Ausdruck gebracht wird die innere Zerrissenheit über die Zeit hinweg in Form eines mutigen, jedoch vergeblichen Briefes sowie die unmittelbare Poesie der Wahrnehmung."Structures of Nature" wird in seiner Gesamtheit zur Reise durch filigrane innere Erlebniswelten.

Mitwirkende:

Sprecher:

Isabelle Freymond ("junge Frauenstimme")

Stefan Liebermann ("helle Männerstimme")

Regula Weil ("ältere Frauenstimme")

Philipp Zdebel ("dunkle Männerstimme")

Sounddesign: Martin Gerigk

Musik: Martin Gerigk – Eigene Musik

Schnitt: Martin Gerigk

Autor, Regie, Ton, Produktion: Regula Weil, Martin Gerigk, Klaus Korte, Martin Gerigk

Über den Autor:

Martin Gerigk (*1972) ist Komponist für zeitgenössische Musik. Sein Repertoire umfasst Kompositionen für Orchester und Kammermusik sowie auch verschiedene Solokonzerte und Multimediaprojekte. 2007 war er als "Composer in Residence" des Orchesters Hagen engagiert. Das Auftragswerk "Backlights" wurde hierbei im WDR-Rundfunk übertragen. Seine Werke werden im In- und Ausland regelmäßig aufgeführt, so u.a. auch in Korea, Japan, USA, England, Finnland, Österreich und der Schweiz.

Neben seiner kompositorischen Tätigkeit ist Martin Gerigk auch ein gefragter Arrangeur von Orchester- und Kammermusikwerken verschiedener Epochen und arbeitet mit renommierten internationalen Solisten und Ensembles, wie Vilde Frang, dem Fauré-Quartett oder dem Mandelring-Quartett, zusammen.

Stand: Wed Oct 26 20:09:43 CEST 2016 Uhr

Darstellung: