Thilo Sarrazin Monolog

Nominiert für ARD PiNball 2014

Thilo Sarrazin Monolog

"Alle haben sich bei Erscheinen von Thilo Sarrazins Skandalbuch nur auf die Provokation gestürzt, aber fast niemand hat sich ernsthaft mit seinen Thesen auseinandergesetzt. Um die Missverständnisse nun aus der Welt zu schaffen, erzählt Thilo Sarrazin, welche Erlebnisse (vor allem in seiner Kindheit) seine Weltsicht geprägt und ihn zu seiner Meinung gebracht haben. Denn Thilo Sarrazin ist nicht der, als der er immer dargestellt wird – mit all diesen Identitätskonstruktionen und Zuschreibungen muss endlich Schluss sein!"


Herunterladen

Thilo Sarazin Monolog

Von Friederike Bernhardt und Wolfram Lotz | mehr

Sprecherin Thilo Sarrazin:

Carolin Haupt

Produktion:

Friederike Bernhardt & Wolfram Lotz

Text:

Wolfram Lotz

Musik:

Friederike Bernhardt

Alle Handlungen, Begebenheiten und Personen in diesem Hörstück sind frei erfunden.

Stand: Thu Apr 02 02:09:03 CEST 2015 Uhr

Friederike Bernhardt und Wolfram Lotz

Friederike Bernhardt, geboren 1986, studierte zunächst Klavier am Conservatoire Nationale Toulouse (F) und korrepetierte dort an der Oper bevor sie 2005 das Studium der Dramaturgie und 2009 das Studium der Elektroakustischen Komposition bei Prof. Ipke Starke an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig aufnahm. Seit 2007 arbeitet sie hauptsächlich als Bühnenmusikerin und Komponistin in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Leipzig u.a. mit Martin Laberenz, Sebastian Hartmann, Sebastian Baumgarten, Jürgen Kruse u.a. Seit 2011 Jurymitglied des Klangsuechtig-Festivals für Filmmusik sowie Arbeit an Sound- und Videoinstallationen (z.B. Resonanzen-Festival für Hörkunst). u.a. Das schwarze Loch am ZKM Karlsruhe, Komposition der Festivalmusik zur euro-scene Leipzig.

Wolfram Lotz, geboren 1981 in Hamburg, aufgewachsen im Schwarzwald. Er lebt in Leipzig. Lotz schreibt Theaterstücke, Hörspiele, Lyrik und Prosa. Für seine literarischen Arbeiten wurde er unter anderem mit dem Publikumspreis des Theatertreffen-Stückemarkts, dem Literatur-Förderpreis der Stadt Konstanz, dem Kleist-Förderpreis und dem Förderpreis für komische Literatur ausgezeichnet. In der Kritikerumfrage der Zeitschrift Theater heute wurde er 2011 zum Nachwuchsautor des Jahres gewählt.Zuletzt erschienen ist das Buch "Monologe" (Leipzig 2014).

Stand: Mon Apr 13 02:12:17 CEST 2015 Uhr

Darstellung: