Winterliebe Radio Tatort

Produktion: BR 2014

Winterliebe

Von Robert Hültner

Rätselraten im winterlichen Bruck am Inn: Was ist nur mit Kioskbesitzerin Nanni los? Immer häufiger findet man im Kiosk am Stadtplatz statt der beliebten Ladnerin eine ungeschickte Aushilfe vor.

Illustration "Winterliebe". | Bildquelle: ARD.de / Jürgen Frey

Sofort machen Gerüchte die Runde. Tatsächlich wirkt Nanni seit einiger Zeit wie ausgewechselt. Als der Gemeindearbeiter Harti zufällig Zeuge wird, wie sie in den Wagen eines attraktiven Unbekannten steigt, scheint die Sache klar: Nanni hat eine späte Liebe gefunden.

Währenddessen hat die Brucker Polizei ganz andere Sorgen. Vor wenigen Tagen wurde in einer benachbarten Stadt die Leiche eines Erfrorenen entdeckt. Die Obduktion ergibt keine Hinweise auf Fremdverschulden, der Mann war offenbar schwer betrunken gestürzt und hatte die eisige Nacht nicht überlebt. Das Opfer trug nicht nur seine Papiere mit sich, sondern auch Belege, die die Ermittler nach Bruck am Inn führt.

  • Regie: Ulrich Lampen
  • Komposition: zeitblom
  • Regieassistenz: Stefanie Ramb
  • Redaktion: Katarina Agathos
  • Ton: Marcus Huber
  • Technik: Daniela Röder

Während die Kripo rätselt, was der Norddeutsche im tiefsten Winter in Bruck gesucht haben könnte, kommen sich Nanni und ihr Verehrer immer näher. Sie ist vom Charme und der Weltläufigkeit des Mannes hingerissen. Auch wenn Gemeindearbeiter Harti, ein Freund Nannis aus fernen Jugendtagen, ihr vehement sein Misstrauen gegen den feinen Herrn zum Ausdruck bringt.

  • Florian Karlheim: Rudi Egger
  • Brigitte Hobmeier: Senta Pollinger
  • Barbara de Koy: Nanni
  • Robert Giggenbach: Oswald Öttl
  • Sigi Zimmerschied: Harti
  • Johannes Silberschneider: Hugo Cerny
  • Wolfgang Maria Bauer: Fritz Bachmann
  • Markus Böker: Georg Pletschacher
  • Susanne Schroeder: EZ
  • Felix Hellmann: Fahnder 1
  • Genoveva Mayer: Fahnder 2
  • Marcus Huber: Fahnder 4
  • Sabine Kastius: Ingeborg Friedrich
  • Christiane Blumhoff: Kathi
  • Rosetta Pedone: Gitti
  • Markus Brandl: Wöhler
  • Heide Ackermann: Frau Leitner

Senta und Rudi wiederum haben vor allem übereinstimmende Gefühle was die Ermittlungen der Kripo angeht. Sie glauben, die Kollegen haben den Tod des auswärtigen Besuchers zu schnell als Unglücksfall eingestuft.

Stand: Sat Aug 30 00:00:00 CEST 2014 Uhr

Darstellung: