Woher kommt das ARD Nachtkonzert?

Nachthimmel. | Bildquelle: colourbox.com

ARD Nachtkonzert

Woher kommt das ARD Nachtkonzert?

Werner Bleisteiner

Seit dem 4. Juli 2011 hat der Bayerische Rundfunk den Auftrag für Programmgestaltung und Produktion des ARD Nachtkonzerts. Die Eigenproduktionen der neun ARD-Landesrundfunkanstalten werden darin präsentiert.

Das ARD-Nachtkonzert wurde erstmals am 2. März 1980 vom SDR Stuttgart ausgestrahlt. Im festgelegten Schema zwischen den Landesrundfunkanstalten wechselnd und bestückt mit deren Eigenproduktionen wurde der vorherige mitternächtliche Sendeschluss in den Kulturprogrammen zunächst auf 2 Uhr, dann ab 1985 auf 4 Uhr verschoben - und schließlich ganz aufgehoben. 

Ausgangspunkt für die Einrichtung eines zweiten Nachtprogramms der ARD war die verstärkte Nachfrage der Hörer nach einer „klassischen Alternative“ zur bisher nur angebotenen Leichten Musik. Inhaltlich sind die ersten beiden Stunden von jeher fokussiert auf Eigenproduktionen der Landesrundfunkanstalten mit ihren Orchestern und Chören, Konzertmitschnitten aus den jeweiligen Sendegebieten, oder exklusiven Kammermusikaufnahmen mit namhaften Solisten.

Die Musikauswahl orientiert sich dabei am zentralen Repertoire von Wiener Klassik, Romantik und Barock. Die Zusammenstellung ist abwechslungsreich und vielfältig und berücksichtigt sinfonische und konzertante Literatur, Oper, Kammer- und Klaviermusik und Lied. Seit dem 4. Juli 2011 hat der Bayerische Rundfunk den Auftrag für Programmgestaltung und Produktion. Die Eigenproduktionen der neun ARD-Landesrundfunkanstalten  werden nunmehr nach folgendem Wochenschema täglich zwischen 0:05 und 2 Uhr präsentiert:

Montag: MDR   

Dienstag: rbb   

Mittwoch: WDR   

Donnerstag: NDR   

Freitag: BR   

Samstag: SWR   

Sonntag: hr/SR/hr/RB (wöchentlich wechselnd)

In der letzten Stunde zwischen 5:03 und 6:00 begleitet eine kleinteiligere und leichter anmutende Musikauswahl Frühaufsteher. Deutschlandnachrichten und Wetterbericht sind im ARD-Nachtkonzert um 2:00, 4:00 und 5:00 zu hören.

Stand: Thu Aug 29 00:00:00 CEST 2013 Uhr

Darstellung: