Zins und Zockerei ade

das ARD radiofeature

Zins und Zockerei ade

Keyvisual das ARD radiofeature: Januar 2013. | Bildquelle: WDR

Mit der Pleite der amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers begann 2008 die Wirtschaftskrise, und noch immer sind Politiker damit beschäftigt, Banken zu stabilisieren. Jetzt will ein Verein aus Bankern und Bürgern beweisen, dass ein anderes Geschäftsmodell möglich ist, wenn Anleger auf Zinsen verzichten und beim Bankgeschäft andere Regeln gelten. 2013 soll in Österreich die erste “demokratische Bank” eröffnet werden. Dass solche Alternativen funktionieren können, zeigen die GLS Bank, Triodos oder die Umweltbank. Sie agieren jedoch bis heute in einer Nische. Können sie da herauskommen oder werden die Platzhirsche ihre Bemühungen hintertreiben, um sie von den Finanzmärkten zu drängen?

 

Produktion: SWR 2013

Redaktion: Wolfram Wessels

Stand: Mon Sep 16 00:00:00 CEST 2013 Uhr

Der Autor

Caspar Dohmen

Caspar Dohmen. | Bildquelle: SWR

Caspar Dohmen, Jahrgang 1967, studierte Medizin, Volkswirtschaft und Politik. Seit Mitte der Neunziger Jahre arbeitet er als Journalist, zudem ist er Autor der Bestseller “Let’s Make Money. Was macht die Bank mit unserem Geld?” und “Good Bank. Das Modell der GLS Bank” sowie Mitautor von Werken wie “Die großen Spekulanten. Märchenhafte Gewinne und gigantische Verluste” (2009) und “Wirtschaftskrisenwunder” (2010). Mehrfach wurde er unter die besten Wirtschaftsjournalisten des Jahres gewählt. Dohmen lebt und arbeitet als Wirtschaftskorrespondent für die Süddeutsche Zeitung sowie als Radioautor für den Deutschlandfunk, WDR und SWR in Berlin und Köln. Mehr Infos finden Sie unter www.caspar-dohmen.de.

Stand: Sun Jul 21 00:00:00 CEST 2013 Uhr

Literatur

  • Caspar Dohmen: “Let’s Make Money. Was macht die Bank mit unserem Geld?”. Verlag: Orange Press, 256 Seiten; ISBN: 978-3936086416
  • Caspar Dohmen: “Good Bank. Das Modell der GLS Bank”. Verlag: Orange Press, 256 Seiten; ISBN: 978-3936086546
  • Christian Felber: “Gemeinwohl-Ökonomie. Das Wirtschaftmodell der Zukunft”. Verlag: Deuticke, 160 Seiten; ISBN: 978-3552061378
  • Thomas Haderlapp / Rita Trattnigg: “Zukunftsfähigkeit ist eine Frage der Kultur” Verlag: Oekom, 702 Seiten; ISBN: 978-3865814135

Stand: Mon Sep 16 15:20:39 CEST 2013 Uhr

Darstellung: