Musikprojekt des SWR Symphonieorchesters

Raputation. | Bildquelle: SWR Video

Sa., 12.11., 18.30 Uhr | HfG LH4

game over - Rap meets SWR Symphonieorchester

Drogentod, Adoleszenz, Wirtschaftpolitik, Armut und Migration - oder doch ein Videogame? Mit "game over" begegnet das SWR Symphonieorchester jungen Rappern und ihren musikalischen Ideen.

Im November kommt "game over" auf die Bühne - das Ergebnis eines monatelangen interaktiven Projektes. Junge Rapper aus dem Sendegebiet des SWR schreiben unter professioneller Anleitung Raps zum Thema "game over" und performen sie mit dem SWR Symphonieorchester. Eine Video-Liveprojektion wird in einem Online-Projekt und von Workshop-Gruppen in Freiburg, Karlsruhe und Stuttgart gemeinsam mit einem Videokünstler vorbereitet und bei der Aufführung selbst durchgeführt.

Die Rapper

Bei den Crossover-Aufführungen wirken 4-6 jugendliche Rapper mit, die im SWR-Sendegebiet gecastet werden. Die Rapper werden während des Projektes von Rapucation gecoacht. Sie texten selbst zum Thema game over. Die Rap-Musik wird von Rapucation entwickelt und mit den Rappern erarbeitet.

Die HipHop-Band

Bei den Aufführungen wirkt eine HipHop-Live-Band mit, die sich - ganz oder teilweise - aus Orchestermusikern zusammensetzt. Klassik und Rap sollen verschmelzen und zu einer künstlerisch-dramaturgischen Einheit werden.

Das SWR Symphonieorchester

Musikalische Basis des Projektes ist die Auseinandersetzung der Jugendlichen mit ihren eigenen Stilmitteln (Rap) in Verschränkung mit (Kammer-)Orchesterwerken aus der amerikanischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts:

• John Adams: Shaker Loops Satz 1 und 4

• Samuel Barber: Adagio for strings

• Charles Ives: Unanswered question

Dazu werden noch zwei weitere kurze Orchesterwerke z.B. von Ben Johnston, Edgard Varese, John Cage, Morton Feldman, Steve Reich, Phillip Glass, Elliott Carter etc. ergänzt. Dirigent ist Ilan Volkov.

Die Videoprojektion

Die Aufführungen werden ergänzt durch Großbild-Videoprojektionen, die inhaltlich mit den Raps bzw. Orchesterwerken korrespondieren. Sie könnten über verschiedene Quellen vielfältig und unterschiedlich erstellt werden:

• als Online-Projekt mit SWR Classic, interaktive Möglichkeit für Jedermann, ein Musikvideo mitzugestalten

• als Jugendprojekt mit einer bzw. mehreren Jugendgruppen bzw. Schulklassen

• für Studierende/Mediengestalter in Form eines Wettbewerbs

• als Vergabe an einen Videokünstler bzw. einen Live-VJ

• durch Live-Projektion (v.a. bei den Orchesterwerken) durch ein SWR-Streamteam

Aufführungen

Fr. 11. November 2016 Freiburg, E-Werk

Sa., 12. November 2016 Karlsruhe ZKM ARD Hörspieltage

So., 13. November 2016 Stuttgart, Theaterhaus

  • Kartenvorverkauf ab sofort
  • Karten inkl. VVK-Gebühr 10 Euro, ermäßigt 5 Euro Ermäßigung für: Rentner, Schüler, FSJler und SWR2-Kulturkarteninhaber nach Vorlage des Ausweises - Kontolle am Einlass
  • Kartentelefon: 07221 300200 oder SWR2kulturservice.de. zzgl. Porto- und Bearbeitungsgebühr
  • Einlass 18 Uhr, ca. 90 min, keine Pause

Stand: Thu Nov 10 11:40:29 CET 2016 Uhr

Darstellung: