Axel Weber: "Ein Lottogewinn ist noch keine Garantie für ein glückliches Leben"

Poträt Axel Weber. | Bildquelle: Privat

Axel Weber, Lotto-Sprecher

"Ein Lottogewinn ist noch keine Garantie für ein glückliches Leben"

Einmal im Leben den Jackpot knacken - davon träumen Millionen Lottospieler jede Woche. Doch wie ändert sich ihre Einstellung zum Glück, wenn sie tatsächlich das große Los gezogen haben? Darüber hat ARD.de mit Westlotto-Sprecher Axel Weber gesprochen.

 

ARD.de: Was bedeutet für Sie "Glück"?

Axel Weber: Glück ist für mich weniger der Augenblick eines spontanen Zufalls, so wie beispielsweise beim Lottogewinn. Für mich ist Glück eher der Zustand von Freude, Gemeinsamkeit oder dem schönen Gefühl der Zufriedenheit, für andere da zu sein oder anderen zu helfen.

  

Bei welcher Gelegenheit waren Sie das letzte Mal glücklich?

Ganz ehrlich, jeden Morgen, wenn meine Kinder sich auf den Tag freuen und sich gerne bzw. mit Freude auf den Weg zur Schule machen, dann bin ich sehr berührt, dass wir so viel Glück im Leben haben und es uns, also meiner Familie, gut geht.

 

Wann ist Ihnen in Ihrem Leben ein "großes Glück" begegnet, und wie hat sich dadurch Ihr Leben verändert?

Das "große Glück" ist für mich wie das Ergebnis einer Mathematikaufgabe: Es ist die Summe aus ganz vielen verschiedenen "kleinen Glücks", die ich im Leben gehabt habe. Den allergrößten Anteil daran haben die Menschen, die ich in meinem Leben kennenlernen durfte. Das sind natürlich meine Familie, aber auch viele Personen in Beruf und Umfeld, die einen prägen und durch ihre Art einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten. Also ehrenamtlich tätige Personen oder auch viele Menschen, die in der Dienstleistung tätig sind. Oft ist auch ein einfaches "Dankeschön" oder ein freundliches Lächeln ein kleines Glück. So wird mein "großes Glück" täglich noch ein bisschen mehr - das ist Veränderung genug.

 

Haben Sie einen Trick, um sich einen Glücksmoment zu verschaffen?

Glücksmomente kann jeder haben. Überall und ständig. Da braucht man gar keinen Trick! Sich umsehen und Schönes entdecken kann doch wunderbar sein! Die Natur, die Menschen um uns herum oder die Freude von Kindern. Wer nicht nur sich selber im Blick hat, der kann auch Glück für andere mitempfinden.

 

Lotto-Bälle. | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Sie haben ja beruflich mit dem Glück zu tun - was ist Ihre Einschätzung: Bedeuten sechs Richtige im Lotto tatsächlich den Gipfel des Glücks?

Sicherlich glauben viele unserer Lottospieler spontan, dass es sich um den Gipfel des Glücks handeln müsse, wenn man den Jackpot knackt. Wem dies aber selbst passiert ist, der denkt nach kurzem Innehalten ganz anders. Aus unserer Gewinnerberatung wissen wir: Die Deutschen sind total tolle Gewinner. Sie gehen sehr achtsam und sinnvoll mit ihrem Millionengewinn um. Sie erkennen sehr schnell, dass man mit Geld die materiellen Sorgen los ist und sich völlig neue Möglichkeiten im Leben auftun. Aber sie wissen auch: Dies ist noch keine Garantie für ein glückliches Leben.  

 

Das Interview führte Ingo Fischer

Stand: 04.10.2013, 09.55 Uhr

Darstellung: