Toleranz im Internet

Trauriger Junge legt Kopf auf verschränkte Arme. | Bildquelle: colourbox.de

Foto: colourbox.de

Toleranz im Internet

Je jünger, desto mehr Mobbing

Ernst Eisenbichler

Jeder zweite sehr junge Internet-Nutzer hat schon negative Erfahrungen im Netz gemacht. In der Studie "Toleranz Online 2014" haben sich Forscher intensiv mit dem Verhalten junger Internetnutzer auseinandergesetzt und liefern weitere - zum Teil überraschende - Ergebnisse.

Es gibt kaum noch Jugendliche, die das Internet und insbesondere soziale Netzwerke nicht nutzen. Dass dabei der respektvolle und tolerante Umgang untereinander häufig zu wünschen übrig lässt, darüber wird viel geredet. Nun liegt dazu auch eine empirische Studie vor: "Toleranz Online 2014", durchgeführt von der Kemptener Firma "datajockey" in Kooperation mit dem Institut "ikosom", gesponsert von Google. Von Dezember 2012 bis Juni 2013 wurden 872 Menschen zwischen 14 und 34 Jahren zu den Themen Respekt, Freiheit und Sicherheit im Internet per Fragebogen befragt. Die Daten wurden nach vier Kategorien erhoben: Altersgruppen, Geschlecht, Bildung und Wohnraum (Großstadt / Kleinstadt / Land).

Cyber-Beleidigung bei Teens an der Tagesordnung

Eine der Kernerkenntnisse der Jugendstudie ist, dass sehr junge Menschen deutlich öfter negative Erfahrungen im Internet machen als etwas ältere. So wurden 49 Prozent der 14- bis 17-Jährigen bereits beleidigt, bei den 24- bis 30-Jährigen waren es "nur" 29 Prozent. Die Macher der Studie begründen dieses Gefälle mit einem "zunehmenden Bewusstsein für respektvollen Umgang und dem besseren Wissen um Schutz der persönlichen Daten bzw. der Privatsphäre-Einstellungen". Auch der Verein "Bündnis gegen Cybermobbing" hat bestätigt, dass der Trend zum Mobbing unter Schülern zunehme. Im Zeitalter von "Whatsapp" , "Instagram", "Facebook" und günstigen Internetzugängen werde rund um die Uhr verleumdet, beschimpft, erpresst und tyrannisiert, teilte das Bündnis im Oktober 2014 mit. Demnach waren 17 Prozent der 2013 befragten Schüler schon einmal Opfer von Cybermobbing; 19 Prozent gaben zu, schon einmal Täter gewesen zu sein.

Befangen im Netz

Mit dem Befund der negativen Erfahrungen im Internet mag auch die Erkenntnis der Studie zusammenhängen, dass sich viele User im Web weniger frei fühlen, ihre Meinung zu äußern. Interessanterweise steigt die Zurückhaltung in den oberen Altersgruppen, obwohl dort weniger schlechte Erfahrungen gemacht wurden. Bei den 14- bis 17-Jährigen fühlen sich etwa 52 Prozent im Web weniger frei, bei den 30- bis 34-Jährigen sind es rund 62 Prozent. Einer der Befragten gab als Begründung Angst vor Datenmissbrauch an: "Es geht weniger darum, was man im Internet kann, sondern vielmehr darum, was mit meinen Daten passiert, die ich im Netz hinterlasse." 27 Prozent der Befragten fühlen sich allerdings im Web freier als sonst, ihre Meinung zu sagen. "Im Internet finde ich die Zielgruppen, mit denen ich meine Meinung teilen möchte. Privat kann ich nicht mit jedem über alles sprechen", so ein Teilnehmer der Studie "Toleranz Online 2014".

Gewisse Kontrolle erwünscht

Hat Meinungsfreiheit im Netz ihre Grenzen, wenn Menschen persönlich angegriffen werden, etwa in Form von Mobbing? Auch diese Frage wurde in der Studie gestellt. Dabei finden in allen Altersgruppen zwischen 43 und 50 Prozent der Befragten "eher gut", wenn Online-Plattformen akzeptierte Umgangsformen definieren. Beim Thema "Plattformbetreiber zensieren Inhalte" sind die Meinungen dagegen gespalten. Die 14- bis 20-Jährigen befürworten das eher als dass sie es ablehnen, bei den 21- bis 34-Jährigen ist es umgekehrt.

Die meisten Nutzer sprechen sich zudem durch alle Altersgruppen hindurch überwiegend für polizeiliche Strafverfolgung in entsprechenden Fällen aus. Eine Teilnehmerin der Studie "Toleranz Online 2014" erläuterte: "Die Konsequenzen, die respektloser Umgang im Netz haben kann, müssen spürbarer werden. Die Meldefunktion wirklich nutzen, so dass der Betreffende erfährt, dass viele gegen ihn 'vorgegangen' sind, würde eine reale Reaktion auslösen, ein unangenehmes Gefühl."

Stand: Sat Nov 15 06:15:00 CET 2014 Uhr

Rückblick: ARD-Themenwoche

Toleranz - Anders als Du denkst

Darstellung: