Die russische Oktoberrevolution 1917 - Ursachen, Verlauf und Folgen

100 Jahre Oktoberrevolution

Darstellung der "Oktoberrevolution" in der sowjetischen Propaganda - einen Sturm der Massen auf den Winterpalast gab es am 7.11.1917 nicht (Ölgemälde "Der Bolschewik" von Boris Kustodijew, 1920). | Bildquelle: gemeinfrei

Ursachen, Ablauf und Folgen der Oktoberrevolution in Russland

Ein Umsturz, der die Welt veränderte

Geschichte, so heißt es oft, werde von den Siegern geschrieben. Die "Oktoberrevolution" scheint das zu bestätigen: Denn ins kollektive Gedächtnis hat sich die Sowjetpropaganda gebrannt, wonach gigantische Menschenmassen am 7. November 1917 den Winterpalast stürmten, um den Zaren zu stürzen. Tatsächlich handelte es sich um eine straff organisierte, kleine Miliz, die gegen die demokratisch gesinnte Übergangsregierung putschte. Wie kam es zu diesem Ereignis, das das 20. Jahrhundert prägte, indem es die Welt in zwei Blöcke teilte?

Der Weg in die Revolution

Das Revolutionsjahr 1917

Von der Revolution in die Diktatur

Weitere ausgewählte Geschichts-Spezials

ARD.de-Spezial zum 1. Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg

Multimediales Spezial

Der Nationalsozialismus

Wissen

Multimediales Spezial zur Reformation

Luther und die Revolutionäre

Darstellung: