Eisige Rekorde - die kältesten Orte der Welt | Bildergalerie

Eisige Rekorde

Die kältesten Orte der Welt

Rekordkälte in Sibirien, Junge mit Pelzmütze und Schal. | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Frostiger Kältepol in Sibirien

Die sprichwörtliche "sibirische Kälte" macht den Nordosten Russlands zur kältesten, dauerhaft bewohnten Region der Erde. So wurden 1926 im 800-Seelen-Dorf Oimjakon -71,2 Grad Celcius gemessen. Das ist selbst für Sibirien ungewöhnlich, wo im Winter -50 Grad Celcius keine Seltenheit sind und ab -20 Grad Celcius mancherorts schon Frühlingsgefühle aufkommen. Zum kalten Verhängnis wird Oimjakon seine Lage: Das Dorf ist durch Gebirgszüge abgeschirmt, sodass keine milde Luft hinein strömen kann.

Ort: Oimjakon/ Sibirien

Land: Russland

Kälterekord: -71,2 Grad Celcius

Datum: 1926

Rekordkälte in Sibirien, Junge mit Pelzmütze und Schal. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Ewiges Eis am kältesten Ort der Erde auf dem östlichen Polarplateau nahe dem Südpol. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Inuit-Hundeschlitten, Grönland. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Eiskristalle auf Autoscheibe, Fairbanks, Alaska, USA. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Funtensee vor dem Schottmalhorn im Berchtesgadener Land in Bayern . | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Darstellung: