Expeditionen ins Ewige Eis | Bildergalerie

Expeditionen ins ewige Eis

Pioniere der Polarforschung

Roald Amundsen (l.), die Amundsen-Expedition im Dezember 1911 am Südpol (r. oben), das Expeditionsteam von Robert Falcon Scott (r. unten). | Bildquelle: picture-alliance/dpa, Kombo: ARD.de

Wettlauf zum Südpol: Robert Falcon Scott (* 6. Juni 1868, † 29. März 1912)

Er wollte für das britische Empire den Südpol erobern: Robert Falcon Scott. Doch für seine Antarktis-Expedition traf er gravierende Fehlentscheidungen - nicht zuletzt aus Dünkel und unkritischer Technikgläubigkeit. Diese und ungünstige Umstände wurden ihm zum tragischen Verhängnis. Am 1. November 1911 verließ eine fünfköpfige Expedition unter Leitung des Briten Robert Falcon Scott (r. unten) Kap Evans, um ins mehr als 2.000 Kilometer entfernte Herz der Antarktis vorzudringen. Doch zwei Wochen zuvor am 19. Oktober war bereits ein anderer mit demselben Ziel gestartet: der Norweger Roald Amundsen (l.). Es begann ein dramatischer Wettlauf zum Pol, den das professionellere Team gewann: Am 15. Dezember 1911 hisste Amundsen die norwegische Flagge am südlichsten Punkt der Erde (r. oben).

Roald Amundsen (l.), die Amundsen-Expedition im Dezember 1911 am Südpol (r. oben), das Expeditionsteam von Robert Falcon Scott (r. unten). | Bildquelle: picture-alliance/dpa, Kombo: ARD.de
Packeis in der Arktis (oben), Arktis-Karte (l. unten), Henry Hudson (zeitgenössische Darstellung, r. unten). | Bildquelle: picture-alliance/dpa, Kombo: ARD.de
Nordwestpassage in Kanada (l.), Satellitenaufnahme der Arktis (r. ). | Bildquelle: picture-alliance/dpa, Kombo: ARD.de
Fridtjof Nansen vor seinem Forschungsschiff "Fram" bei seiner Nordpolexpedition (1893-96). | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Luftbild des arktischen Eises bei Grönland (r.), Reportage zu Pearys Nordpolexpedition in der Zeitung "The Illustrated London News" (l., 1910). | Bildquelle: picture-alliance/dpa, Kombo: ARD.de
Expeditionskarte, Pinguin-Zeichnung, Adelie-Pinguin. | Bildquelle: picture-alliance/dpa, Karte und Kombo: ARD.de
Ernest Shackleton (r.), auf dem Weg zum Mount Erebus (l.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa, Kombo: ARD.de
Luftschiff Norge (oben), Absturzstelle des Ballons von Salomon Andrée (l. unten), Richard Byrd (r.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa, Kombo: ARD.de
Alfred Wegener. | Bildquelle: picture-alliance/dpa, Kombo: ARD.de
Darstellung: