Quallen: Glibbrig, giftig, ohne Hirn

Glibbrig, giftig, ohne Hirn - dennoch bald Herrscher der Meere

Quallen im Visier der Forschung

Qualle der Gattung Portugiesische Galeere sorgt derzeit in Mallorca für Aufregung. | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Giftige Quallen am Strand der beliebten Ferieninsel

Eine unangenehme Nachricht für Mallorca-Urlauber: Vor der Küste der Inselhauptstadt Palma, in der Nähe des beliebten Strandes Ciudad Jardin, entdeckten die Behörden ein totes Exemplar der äußerst giftigen Quallengattung Portugiesische Galeere. Das teilte der Notdienst der Balearen auf Twitter mit. Eine Begegnung mit einer Physalia physalis, so der lateinische Name, kann sehr unangenehm werden - verläuft aber selten tödlich. Derzeit untersucht die Küstenwache, ob sich im Meer noch sehr viel mehr dieser Quallen befinden. Zum Glück ist diese Quallenart für Badegäste leicht zu erkennen: Sie hat eine Gasblase, die aus dem Wasser ragt.

Qualle der Gattung Portugiesische Galeere sorgt derzeit in Mallorca für Aufregung. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Quallen im Ostseebad Warnemünde. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Ohrenqualle | Bild: picture-alliance/dpa. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Taucher bei Japan zwischen zwei riesigen Quallen. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Quallen im "Nanjing Underwater World" in China. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Quallenschwemme im Mittelmeer. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Eine Portugiesische Galeere am Yoff Strand im Senegal. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Ohrenquallen auf einer Hand. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Im Alten Strom des Ostseebades Warnemünde schwimmen unzählige Quallen. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Quallen im Aquarium von Nanjing. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Quallen mit grün fluoreszierendem Protein. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Qualle im Aquarium auf Mallorca. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Darstellung: