Reisen in unbekannte Welten | Auf den Spuren großer Entdecker, Forscher und Abenteurer | Bildergalerie

Reisen in unbekannte Welten

Auf den Spuren großer Entdecker, Forscher und Abenteurer

James-Cook-Porträt (l.), Sandstrand auf den Cook-Inseln (m.), Cook-Denkmal in Sydney (r.) . | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de

James Cook: Die Kartografierung der Südsee

Das Wissen der Europäer über die geografischen Gegebenheiten in der Südsee war lange Zeit äußerst dürftig. Es war der englische Kapitän James Cook, der zwischen 1768 und 1779 die Weltkarte grundlegend veränderte. 

1768 stach das Segelschiff "Endeavour" mit einem Geheimauftrag in See: Es sollte die Südsee erkunden und das sagenumwobene "Terra Australis Incognita" finden, den unbekannten Südkontinent. Das Ergebnis war niederschmetternd und Aufsehen erregend zugleich: Der Südkontinent, den die Kartografen jahrhundertelang in die Weltkarten eingezeichnet hatten, entpuppte sich als Phantom. Cook widerlegte die Annahme, dass die südliche Halbkugel ähnlich große Landmassen aufweisen müsse wie die nördliche und kartografierte stattdessen Neuseeland, das er zusammen mit dem heutigen Australien als eine Doppelinsel auswies. Insgesamt unternahm der britische Seefahrer drei Reisen durch den Pazifik, mit denen er neue Maßstäbe in der Vermessung und Kartografie setzte. Und ganz nebenbei bewies er auch, dass kein Seemann auf großer Fahrt zwangsläufig dem Skorbut zum Opfer fallen muss. Cook setzte auf eine Kombination aus Zitrussäften, Sauerkraut und Karotten-Marmelade und war mit dieser Therapieform so erfolgreich, das nicht einer seiner Leute an Skorbut erkrankte. 

James-Cook-Porträt (l.), Sandstrand auf den Cook-Inseln (m.), Cook-Denkmal in Sydney (r.) . | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de
Historische Darstellung Eingeborenei in Tahiti, Buchcover . | Bildquelle: MDR/IMAGO/Vorpahl - Kombo: ARD.de
Zeitgenössische Darstellung von Marco Polo (l.),Tagebuch eines italienischen Seefahrers aus dem 15. Jahrhundert (r.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de
Gedenkkreuz in San Salvador (l.), Kolumbus-Säule in Barcelona (r. oben), Nachbau des Kolumbus-Schiffes "Santa Maria" (r. unten). | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de
Segelschiff "Amerigo Vespucci" (l.), Porträt von Amerigo Vespucci (r.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de
Weltkarte mit der Route des Seeweges nach Indien (l.), zeitgenössisches Porträt von Vasco de Gama (r.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de
Gletscher in der Magellanstraße (r.), Magellan-Porträt (l.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de
Zeitgenössisches Porträt des Alexander von Humboldt (l.), Regenwald in Brasilien (r.) . | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de
Livingston Denkmal in Simbabwe (l.), Victoria-Fälle (r.), . | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de
Darstellung: