Qumran-Rollen

Die Qumran-Rollen

Teile der ältesten Handschriften des Judentums und der Bibel im Web

Fragmente der berühmten Qumran-Rollen, die an einer Wand befestigt werden. | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Entdeckung

Neue Schriftzeichen auf 2.000 Jahre alten Qumran-Rollen

Durch eine neue Bildverarbeitungstechnologie seien die Buchstaben auf den rund 2.000 Jahre alten Fragmenten jetzt erst sichtbar geworden. Dies bestätigte eine Sprecherin der israelischen Altertumsbehörde in Jerusalem. Die Technologie sei ursprünglich für die US-Weltraumbehörde Nasa entwickelt worden.

Die Schriftrollen geben Einblicke in das Leben bestimmter jüdischer Gruppen. Historiker zweifeln jedoch daran, dass diese Quellen beweisen können, dass es die historische Person Jesus von Nazareth, die zur Ikone des christlichen Glaubens wurde, tatsächlich gegeben hat.

Fragmente der berühmten Qumran-Rollen, die an einer Wand befestigt werden. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Die Höhlen von Qumran. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
"Schrein des Buches" in Jerusalem. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Jesajarolle. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Ein Schriftrollenfragment wird präpariert (li.), Zeichnung: Qumran-Essener schreiben Schriftrollen (re.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Andrea del Verrocchio, Taufe Christi. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Ausgrabungsstätte Khirbet Qumran. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Physiker am Helmholtz-Zentrum in Berlin untersucht ein Schriftrollenfragment. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Darstellung: