Christliche Feiertage

Was Christen feiern

Bedeutung und Herkunft der Feiertage im Kirchenjahr

Aschermittwochsgottesdienst in Koblenz (li.), verhülltes Kreuz über einem Altar (re.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de

Aschermittwoch: Beginn der Fastenzeit

Der Aschermittwoch markiert das Ende des Karnevals und den Beginn der 40-tägigen Fastenzeit vor dem Ostersonntag (abzüglich der sechs Sonntage, an denen nicht gefastet wird) und ist zugleich der Beginn des Osterfestkreises. Alle Termine dieser Zeit hängen vom Datum des Ostersonntags ab, der auf den ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond fällt und deshalb jedes Jahr auf einen anderen Zeitpunkt.

Am Aschermittwoch wird in der katholischen Kirche die Aschenweihe vollzogen. Darin weiht der Priester die Asche der Palmzweige vom Palmsonntag des vergangenen Jahres, der an das Streuen von Palmzweigen beim feierlichen Einzug Jesu in Jerusalem erinnert. Er malt den Gläubigen als Zeichen der Buße ein Kreuz auf die Stirn. Als liturgische Farbe kommt wie im Advent Violett als "Bußfarbe" zum Einsatz. In den darauf folgenden sieben Wochen sollen sich Christen an das Leiden Jesu Christi erinnern und Verzicht üben. Katholiken essen in dieser Zeit kein Fleisch. Ein weiteres Symbol der Fastenzeit ist das verhüllte Kreuz im Altarraum einiger Kirchen. Es wird erst während der Kreuzverehrung am Karfreitag wieder enthüllt.

Auch in der evangelischen Kirche sind die sieben Wochen vor Ostern als Passionszeit bedeutsam. Martin Luther lehnte aber zur Schau gestellte Bußübungen wie Fasten ab. Dennoch nehmen auch viele Protestanten an Fastenaktionen wie "7 Wochen ohne" als Zeit des Verzichts auf Annehmlichkeiten (z. B. Fernsehen oder Autofahren) teil.

Aschermittwochsgottesdienst in Koblenz (li.), verhülltes Kreuz über einem Altar (re.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa; Kombo: ARD.de
Aufgebarter Jesus, abgedeckt mit einem Tuch, kurz vor der Karfreitags-Prozession. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Osterfeuer in Brandenburg. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Gemälde: "Die Ausgießung des Heiligen Geistes". | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Fronleichnamsprozession auf dem katholischen Kirchentag 2008. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Brennendes Johannisfeuer in Baierbrunn (li.), Geschmückter Altar zum Erntedankfest (re.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Luther-Darsteller auf dem Reformationstag in Wittenberg. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Friedhofsengel im Herbst. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Martinszug mit Pferd in Kommern (li.), Kinder entzünden Kerzen am Totensonntag (re.). | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Adventskranz. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Weihnachtskrippe mit geschnitzten Figuren. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Sternsinger im Schnee. | Bildquelle: picture-alliance/dpa
Darstellung: