Der neunzigste Geburtstag oder Dinner for One

Der neunzigste Geburtstag oder Dinner for One

(NDR), 18-minütiger Zweipersonensketch in englischer Sprache, erstmals am 8. 3. 1963 in der Sendung »Guten Abend, Peter Frankenfeld« im damaligen Deutschen Fernsehen ausgestrahlt, kurz danach noch einmal – als eine der ersten MAZ-Produktionen der deutschen Fernsehgeschichte – aufgezeichnet.

Wird alljährlich zu Silvester in den Dritten Fernsehprogrammen ausgestrahlt und ist die am häufigsten wiederholte Fernsehsendung in der Bundesrepublik. An Silvester 1999 strahlte N3, das heutige NDR Fernsehen, erstmals drei Versionen aus: eine auf Plattdeutsch (»Up de glieke Ort as vörrige Johr?«), eine nachkolorierte und die Originalfassung.

2010 produzierte der HR das Stück »Dinner for one auf Nordhessisch« im Studio Kassel, zu sehen war es erstmals am 31. 12. 2010.

»Dinner for one – op Kölsch« heißt eine Version mit den Komödianten Ralf Schmitz und Annette Frier, die erstmals am Silvester im WDR Fernsehen ausgestrahlt wird.

Frinton und Warden. | Bildquelle: NDR

Im Jahr 1963 feiert May Warden alias Miss Sophie bei »Guten Abend, Peter Frankenfeld« erstmals ihren 90. Geburtstag im deutschen Fernsehen. Freddie Frinton (Butler James) und May Warden (Miss Sophie) in »Der neunzigste Geburtstag«

Frinton und Warden. | Bildquelle: NDR
Freddy Frinton und May Warden. | Bildquelle: NDR Fotograf Annemarie Aldag
»Dinner op Kölsch« war erstmals an Silvester 2013 im WDR Fernsehen zu sehen. . | Bildquelle: Dicks/WDR
Darstellung: