Industrietonträger

Industrietonträger

Sammelbegriff für verschiedene von der einschlägigen Industrie angebotene Tonträger wie Schallplatten, CDs oder bespielte Magnetbandkassetten, seit Anbeginn für den Hörfunk wichtige Programmquelle, seit Ende der 20er Jahre mit zunehmender Bedeutung, heute mengenmäßig vor allem bei Programmen, die von Leichter Musik bestimmt sind, Musik- und Servicewellen etwa.

Solche Programme können zu 70 und mehr Prozent von Industrietonträgern »leben«. Alle in Deutschland neu erscheinenden Industrietonträger werden von der Zentralen Schallplattenkatalogisierung (ZSK) dokumentiert.

Bitte beachten Sie:

Bitte beachten Sie: Diese Seite ist Bestandteil des ehemaligen Angebots "ABC der ARD", welches seit 2019 nicht mehr aktualisiert wird. | Bildquelle: ARD
Darstellung: