Bayerischer Kabarettpreis

Bayerischer Kabarettpreis

Logo Bayerischer Kabarettpreis. | Bildquelle: BR

Seit 1999 jährlich vom BR und dem Münchner Lustspielhaus verliehene Auszeichnung für deutschsprachige Kabarettisten. Die Auszeichnung wurde zunächst in den Kategorien Hauptpreis, Musikpreis und Senkrechtstarterpreis vergeben, 2001 kam als vierte Kategorie ein Ehrenpreis für verdiente Kabarett-Künstler hinzu. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Galaveranstaltung im Münchner Lustspielhaus statt, die der BR aufzeichnet und zeitnah im Bayerischen Fernsehen ausstrahlt.

Preisträger waren u.a. Dieter Nuhr (Hauptpreis 2000), Monika Gruber (Senkrechtstarterin 2006), Ottfried Fischer (Ehrenpreis 2011) und Carmela de Feo (Musikpreis 2011), Konstantin Wecker (Ehrenpreis 2013), Helmut Schleich (Hauptpreis 2015) und Helge Schneider (Ehrenpreis 2017). Die Bronzetrophäe wird vom Münchner Künstler Klaus Vrieslander gestaltet.

Preistrophäe. | Bildquelle: BR/Philipp Kimmelzwinger

Preistrophäe

Die Trophäe Bayerischer Kabarettpreis, gestaltet von Klaus Vrieslander

Preistrophäe. | Bildquelle: BR/Philipp Kimmelzwinger
Preisträger 2017 (v.l.): Michael Altinger (Hauptpreis), Hazel Brugger (Senkrechtstarter-Preis), Helge Schneider (Ehrenpreis) und Maxi Schafroth (Musikpreis). | Bildquelle: BR/Martina Bogdahn
Preisträger 2016:  Simon & Jan, Constanze Lindner, HG. Butzko, Georg Schramm (v. lks). | Bildquelle: BR/Julia Müller
Die Gewinner 2015, von links: Helmut Schleich (Hauptpreis), Lisa Fitz (Ehrenpreis), Abdelkarim (Senkrechtstarter-Preis), Pigor und Eichhorn (Musikpreis). | Bildquelle: BR/Philipp Kimmelzwinger
Darstellung: