Logo Bremer Fernsehpreis. | Bildquelle: RB

Auszeichnung für herausragende Leistungen, Beiträge, Sendungen und Innovationen aus den deutschsprachigen Fernseh-Regionalprogrammen, in vier bis fünf jährlich variierenden Kategorien vergeben.  Nach mehrjähriger Pause führt Radio Bremen seit Herbst 2008 seinen »Wettbewerb der Fernsehregionalprogramme« unter neuem Namen und modifiziertem Reglement fort.  Die Auszeichnung ist mit insgesamt 3.000 bis 6.000 Euro dotiert, daneben gibt es einen oder mehrere undotierte Ehrenpreise.

Ergänzend zur Preisverleihung veranstaltet Radio Bremen ein Werkstattgespräch.

Bremer Fernsehpreis 2017: n der Kategorie »Die beste Moderation« wird Anne Willmes für die »Lokalzeit« vom 15. 6.2017 (WDR, Essen) ausgezeichnet.. | Bildquelle: Radio Bremen/Michael Bahlo

Bremer Fernsehpreis 2017:  In der Kategorie »Die beste Moderation« wird Anne Willmes für die »Lokalzeit« vom 15. 6.2017 (WDR, Essen) ausgezeichnet.

Bremer Fernsehpreis 2017: n der Kategorie »Die beste Moderation« wird Anne Willmes für die »Lokalzeit« vom 15. 6.2017 (WDR, Essen) ausgezeichnet.. | Bildquelle: Radio Bremen/Michael Bahlo
Die Gewinner des Bremer Fernsehpreises 2016 und die Jury.. | Bildquelle:  Radio Bremen/Michael Bahlo
Die Gewinner des Bremer Fernsehpreises 2016 in der Kategorie »Beste Sendung«. | Bildquelle:  Radio Bremen/Michael Bahlo
MDR-Autor Stefan Ganß gewinnt den Bremer Fernsehpreis 2015 in der Kategorie »Der einzelne Beitrag vom Tag für den Tag« für »Bürokratenposse«.. | Bildquelle: Radio Bremen/Michael Bahlo

Bitte beachten Sie:

Bitte beachten Sie: Diese Seite ist Bestandteil des ehemaligen Angebots "ABC der ARD", welches seit 2019 nicht mehr aktualisiert wird. | Bildquelle: ARD
Darstellung: