DW Freedom of Speech Award

Logo Freedom of Speech Award. | Bildquelle: DW

Seit 2015 verleiht die Deutsche Welle jährlich den Freedom of Speech Award an eine Person oder Initiative, die sich in herausragender Weise in den Medien für Menschenrechte und Meinungsfreiheit engagiert.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des Global Media Forum der Deutschen Welle in Bonn statt.

Bisherige Preisträger: Der in Saudi-Arabien inhaftierte Blogger Raif Badawi (2015), der Chefredakteur der türkischen Zeitung Hürriyet, Sedat Ergin (2016) und die White House Correspondents’ Association (WHCA, 2017). WHCA-Präsident Jeff Mason nahm den Preis in Bonn entgegen.

DW Freedom of Speech Award: 2017 geht der Preis White House Correspondents’ Association (WHCA). WHCA-Präsident Jeff Mason nimmt den Preis in Bonn entgegen. . | Bildquelle: DW/M. Müller

DW Freedom of Speech Award: 2017 geht der Preis an die White House Correspondents’ Association (WHCA). WHCA-Präsident Jeff Mason nimmt den Preis in Bonn entgegen.

DW Freedom of Speech Award: 2017 geht der Preis White House Correspondents’ Association (WHCA). WHCA-Präsident Jeff Mason nimmt den Preis in Bonn entgegen. . | Bildquelle: DW/M. Müller
DW Freedom of Speech Award 2016:  Sedat Ergin, Chefredakteur der türkischen Zeitung Hürriyet. | Bildquelle: DW/M. Müller
Auf der Leinwand: ein Foto von Raif Badawi, Gewinner des DW »Freedom of Speech Award«; im Vordergrund: Peter Limbourg, Intendant der DW. | Bildquelle: DW/M. Magunia
Darstellung: