Frühstücksfernsehen

Frühstücksfernsehen

Journalistischer Ausdruck für werktägliche Fernsehangebote am frühen Morgen, in der Bundesrepublik zuerst von kommerziellen Veranstaltern gestartet, von der ARD als gemeinsames Angebot mit dem ZDF erstmals während des Golfkriegs Anfang 1991 realisiert, seit 13. 7. 1992 regelmäßiges gemeinsames Programm des öffentlich-rechtlichen Rundfunks unter dem Titel »Morgenmagazin« bzw. »ZDF-Morgenmagazin«, wöchentlich abwechselnd vom WDR bzw. vom ZDF produziert.

Moderatorenteam. | Bildquelle: WDR/Ben Knabe

Die Moderatorinnen und Moderatoren des »Morgenmagazins«, Donald Bäcker (Wetter), Anna Planken, Sven Lorig, Till Nassif, Susan Link und Peter Großmann (Sport, v.l.).. Seit dem 16. Oktober 2017 sendet das ARD-Morgenmagazin aus einer neuen Studiodekoration im Kölner Studio House of WDR.

Bitte beachten Sie:

Bitte beachten Sie: Diese Seite ist Bestandteil des ehemaligen Angebots "ABC der ARD", welches seit 2019 nicht mehr aktualisiert wird. | Bildquelle: ARD
Darstellung: