LUCHS

LUCHS

Luchssignet von F.K. Waechter. | Bildquelle: F.K. Waechter

Kinder- und Jugendbuchpreis von Radio Bremen und der Wochenzeitung »ZEIT«, seit 1997 einmal jährlich als Sonderpreis »LUCHS des Jahres« verliehen an ein herausragendes Kinder- oder Jugendbuch, auf das die Jury aufmerksam machen möchte. Schon seit 1986 wählt eine Jury der »ZEIT« und von Radio Bremen monatlich ein besonderes Kinder- oder Jugendbuch aus.

Aus den zwölf prämierten Büchern kürt die Jury seit 1997 den Jahres-LUCHS. Die Auszeichnung ist 8.000 Euro dotiert und wurde bisher in Hamburg verliehen. Von 2013 an findet die Verleihung auf der Leipziger Buchmesse statt.

Preisträger 2014: Finn Ole Heinrich. | Bildquelle: Denise Henning

Preisträger 2014: Finn Ole Heinrich

Preisträger 2014: Finn Ole Heinrich. | Bildquelle: Denise Henning
Kirsten Boie bekommt den Luchs 2013 für ihr Jugendbuch »Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen«.. | Bildquelle: dpa/Arno Burgi
Iva Procházková bekommt den LUCHS 2012 für ihren Roman »Orangentage«.. | Bildquelle: Fischer Verlage
Salah Naoura erhält den LUCHS 2011 für »Matti und Sami«.. | Bildquelle: Beltz & Gelberg
Darstellung: