Langwelle (LW)

Langwelle (LW)

Frequenzbereich elektromagnetischer Wellen, in Europa für den Hörfunk begrenzt auf Frequenzen von 148,5 bis 283,5 kHz. In Deutschland wurde dieser Bereich seit Mitte der 20er Jahre hauptsächlich genutzt für Radioprogramme mit einem gewollt großen Sendebereich, namentlich den nationalen Hörfunk (Deutschlandradio) mit teilweise europaweiter Versorgung, da Langwellen sich primär als Bodenwellen ausbreiten und dabei der Erdkrümmung folgen, somit kaum von der Erde absorbiert werden, also tagsüber wie nachts eine große Reichweite garantieren.

Allerdings reicht die Qualität analoger LW-Programme – vor allem bei Musiksendungen – nicht, um gegenüber der Ausstrahlung per Ultrakurzwelle oder Satelliten konkurrenzfähig zu sein. Wie für die Mittelwelle und die Kurzwelle gibt es für die Langwelle ein Verfahren zur digitalen Ausstrahlung, das eine bessere technische Qualität ermöglicht. Forciert wird diese Digitalisierung von dem internationalen Konsortium Digital Radio Mondiale (DRM).

Darstellung: