Magazin

Magazin

Im Rundfunk Bezeichnung für eine mittlerweile häufig verwendete Sendungsform, die verschiedene Elemente (Beiträge), meist in kürzeren Varianten, durch Moderation und im Radio in der Regel auch Musik verbindet. Damit werden größere – im Fachjargon: großflächigere –, vielfältigere und abwechslungsreichere Einheiten geschaffen als im klassischen »Kästchenprogramm«, das in länger dauernde Einzelelemente unterschiedlicher Form und unterschiedlichen Inhalts mit Ansagen dazwischen aufgeteilt war.

Erste Informations- wie Unterhaltungsmagazine wurden schon 1924 beim NDR-Vorläufer NORAG entwickelt. Zu einer generell für die Hörfunkentwicklung relevanten Form wurden Magazine aber erst in den Nachkriegsjahren, ja in der Bundesrepublik erst zu Beginn der 60er Jahre, als der Hörfunk sich in der Konkurrenz zum neuen Leitmedium Fernsehen zu modernisieren begann. Diese Modernisierung erfasste zunächst die aktuellen Sendungen der traditionellen Kanäle (Morgen- und Mittagsmagazine), dann Anfang der 70er Jahre ganze Programme, meist die jeweiligen zweiten oder dritten, die sich in Musik- und Servicewellen verwandelten, und schließlich im Laufe der 80er Jahre teilweise auch die Kulturkanäle.

Im Fernsehen begann die Karriere der Magazinform Anfang der 60er Jahre mit häufig heute noch erfolgreichen Formaten aus den Bereichen Politik, Kultur und Sport wie »Panorama«, »Sportschau« oder »Titel, Thesen, Temperamente«. Auch bei den bereits in den 50er Jahren gestarteten aktuellen (Vorabend-)Sendungen wie der »Münchner Abendschau« handelte es sich in der Regel um Magazine. Später dehnte sich die Nutzung auf andere inhaltliche Bereiche bis hin zur Unterhaltung aus und erfasste auch die überregionale Tagesaktualität (»Tagesthemen«, »ARD-Mittagsmagazin«, »ARD-Morgenmagazin«).

»Panorama«. | Bildquelle: NDR / Andreas Karsten

Anja Reschke moderiert das Polit-Magazin »Panorama« im Ersten.

»Panorama«. | Bildquelle: NDR / Andreas Karsten
Hannelore Fischer. | Bildquelle: Das Erste

Bitte beachten Sie:

Bitte beachten Sie: Diese Seite ist Bestandteil des ehemaligen Angebots "ABC der ARD", welches seit 2019 nicht mehr aktualisiert wird. | Bildquelle: ARD
Darstellung: