Musik

Musik

in Form von Ernster Musik und vor allem Leichter Musik seit Anbeginn das vorherrschende Sendematerial des Hörfunks, im Fernsehen eigenständig dargeboten kaum von Bedeutung, Kategorie der ARD-Programmstatistik, Programmanteil im Hörfunk der Landesrundfunkanstalten im Durchschnitt um 60 Prozent, im Fernsehen unter einem Prozent.

Im Radio wuchs der Musik mit der Möglichkeit, das Angebot einer Rundfunkanstalt in mehrere Einzelprogramme zu differenzieren, seit den 70er Jahren mehr und mehr konzeptionelle Bedeutung zu. Der Musikgeschmack bestimmter Altersgruppen wurde in manchen Fällen programmprägend.

Die Musik- und Servicewellen etwa zielten mit Rock- und Pop-Musik auf eher jüngere Hörer, Wellen wie WDR 4 wandten sich mit deutschen Schlagern, Operetten- und Tanzmusik älteren Generationen zu. Diese Art der Kombination zwischen Musikgenres und zumeist altersgruppen-spezifischem Geschmack wird in Ländern mit vielen konkurrierenden Programmen wie den USA mit zahlreichen unterschiedlichen Formaten allein für Rock-Musik (Acid Rock, Album-Oriented Rock, Arena Rock, Chicken Rock, English Rock etc.) noch wesentlich weiter getrieben.

Die US-amerikanischen Radioformate haben mit dem Aufkommen privater Hörfunkveranstalter in der Bundesrepublik während der 80er Jahre auch hierzulande ihre Spuren hinterlassen (AC, CHR).

Die WDR Big Band. | Bildquelle: WDR/Herby Sachs

WDR3 Konzert »Subject To Change« mit der WDR Big Band unter der Leitung von Richard DeRosa, zu hören am 10.3.2015 um 22.00 Uhr.

Die WDR Big Band. | Bildquelle: WDR/Herby Sachs
Thomas Quasthoff. | Bildquelle: SWR/DASDING
MDR SINFONIEORCHESTER produziert die Filmmusik von Tom Tykwers Hollywoodproduktion »Cloud Atlas«.. | Bildquelle: MDR
Wayne Marshall. | Bildquelle: SWR/Frank Paul Kistner

Bitte beachten Sie:

Bitte beachten Sie: Diese Seite ist Bestandteil des ehemaligen Angebots "ABC der ARD", welches seit 2019 nicht mehr aktualisiert wird. | Bildquelle: ARD
Darstellung: