Veranstaltungen der Historischen Kommission

Symposium der Historischen Kommission am 13.9.2012 zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk in den neuen Bundesländern. | Bildquelle: WDR / Oliver Ziebe

Veranstaltungen

Die Historische Kommission führt in unregelmäßigen Abständen mediengeschichtliche Symposien durch. Sie erörtert archivfachliche Fragen, Themen der Überlieferungssicherung, beispielsweise durch den Aufbau eines Zeitzeugenarchivs, oder die Herausforderungen, die sich aus der Verwendung neuer digitaler Quellen ergeben.

 

Zeitzeugengespräch mit der ehemaligen Chefredakteurin Hörfunk des Bayerischen Rundfunks, Mercedes Riederer, am 12. November 2018

Was macht eine gute Journalistin oder einen guten Journalisten aus? Was ist die wichtigste Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks? Wie konnte man sich als Frau in einem von Männern dominierten Arbeitsumfeld durchsetzen? Auf diese und weitere spannende Fragen gab Mercedes Riederer im gut besuchten Großen Sitzungssaal des Münchner Funkhauses Antwort. mehr...

 

Zeitzeugengespräch mit dem früheren Intendanten des Südwestrundfunks, Prof. Peter Voß, am 19. April 2018

Die Zusammenlegung des Süddeutschen Rundfunks (SDR) und des Südwestfunks (SWF) zum Südwestrundfunk (SWR) ist sehr eng mit dem früheren Intendanten des SWF und ersten Intendanten des SWR, Peter Voß, verbunden. In dem Gespräch im Studiosaal des SWR-Funkhauses Stuttgart erinnert er an wichtige Stationen und gibt Einblicke in Beweg- und Hintergründe der Fusion. mehr...

 

Symposium "Wem gehört der Rundfunk? Gesellschaftliche Teilhabe und Kontrolle" am 4. und 5. Mai 2017

Mit dem Stellenwert von gesellschaftliche Teilhabe in einem wesentlich veränderten Rundfunk sowie mit der Mitwirkung der Gesellschaft in Gegenwart und Zukunft befasste sich das Symposium der Historischen Kommission am am 4. und 5. Mai 2017 in Leipzig unter dem Titel "Wem gehört der Rundfunk? Gesellschaftliche Teilhabe und Kontrolle". mehr...

 

Symposium "Im öffentlichen Interesse – Bedeutung und Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks" am 28. Mai 2014

Mit der Legitimation des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, mit den Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen Rundfunk und Gesellschaft befasste sich das Symposium der Historischen Kommission am 28. Mai 2014 in Hamburg unter dem Titel "Im öffentlichen Interesse - Bedeutung und Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks". mehr...

 

Symposium "Entstehung und Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in den neuen Bundesländern" am 13. September 2012

Seit 1992 ist die ARD auch in den neuen Bundesländern präsent. An das 20-jährige Jubiläum hat die Historische Kommission der ARD mit dem rundfunkhistorischen und medienpolitischen Symposium "Entstehung und Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in den neuen Bundesländern" am 13. September 2012 im Haus des Rundfunks in Berlin erinnert. mehr...

Stand: Fri Nov 16 16:30:00 CET 2018 Uhr

Darstellung: