ARD-Dokumentarfilmwettbewerb "Top of the Docs": Einreichfrist endet

Seitenansicht auf eine Filmkamera. | Bildquelle: colourbox.de

Bildquelle: colourbox.de

ARD-Pressemeldung

ARD-Dokumentarfilmwettbewerb "Top of the Docs": Einreichfrist endet

Bis Freitag, den 13.9.2019 besteht noch die Möglichkeit, sich am diesjährigen ARD-Dokumentarfilmwettbewerb "Top of the Docs" zu beteiligen.

Auch im diesjährigen Wettbewerb gibt es keine konkrete Themenvorgabe. Gesucht werden innovative Filmprojekte, die ein politisch und gesellschaftlich relevantes Thema aufgreifen, einen klaren Bezug zu Deutschland haben und auch internationale Relevanz besitzen.

Sieger gewinnt Sendeplatz im Ersten

Die besten fünf Einreichungen werden im Rahmen von DOK Leipzig, Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm, vor einer Jury aus programmverantwortlichen Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Rundfunkanstalten unter Leitung des ARD-Chefredakteurs Rainald Becker präsentiert. Der Sieger gewinnt einen Sendeplatz im Ersten.

Autoren, Regisseure, Produzenten sind aufgerufen, sich mit Ihren Projekten am diesjährigen ARD-Dokumentarfilmwettbewerb "Top of the Docs" zu beteiligen.

Einreichungen (im Format pdf) unter Nutzung des angegebenen Betreffs bitte an: topofthedocs@mdr.de

Betreff: TopoftheDocs_2019/20

Weitere Informationen finden Sie unter: 

https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/specials/aufruf-dokumentarfilm-wettbewerb-100.html

Stand: 04.09.2019, 14.00 Uhr

Darstellung: