ARD zieht Social-Media-Bilanz: 6,6 Milliarden Video-Streams im Jahr

Die Tagesschau auf einem Tablet, das ein Mann hält. | Bildquelle: WDR/Herby Sachs

ARD-Pressemeldung

ARD zieht Social-Media-Bilanz: 6,6 Milliarden Video-Streams im Jahr

6,6 Milliarden Mal haben im Jahr 2019 Nutzer*innen alleine auf YouTube und Facebook Videos von offiziellen Accounts der ARD gestreamt. So die Bilanz der User*innen-Kontakte in den Sozialen Medien, die die ARD erstmals gezogen hat. Mehr als 22 Millionen Facebook- und 10,4 Millionen YouTube-Abos verbinden Menschen mit ARD-Angeboten. Insgesamt haben Nutzer*innen bei Facebook, Twitter, YouTube und Instagram mehr als 306 Millionen Mal mit Inhalten der ARD interagiert – sei es in Form von Kommentaren, Shares oder Likes.

Buhrow: "Öffentlich-rechtliche Qualität, wo sie sind"

"Die Zahlen belegen, wie sehr die Menschen uns auch in Sozialen Netzen nutzen“, sagt der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow. "Sie erhalten öffentlich-rechtliche Qualität dort, wo sie gerade unterwegs sind."

Vor allem Inhalte der "Tagesschau" sind gefragt: Mit 2,6 Millionen Followern ist das Nachrichten-Flaggschiff der ARD laut Ranking des Social-Media-Tool-Anbieters Storyclash (Stand: Januar 2020) der meistgefolgte deutsche News-Kanal auf Twitter. Auch auf Instagram liegt die "Tagesschau" mit rund 1,4 Millionen Fans an der Spitze. Bemerkenswert ist dabei die Zahl der User-Kontakte: 9,5 Millionen Mal wurde im Januar bei Instagram mit Social-Media-Inhalten der Tagesschau interagiert, darunter sind mehr als 150.000 Kommentare. 1,7 Millionen Fans bei Facebook und ein Rang in den Top Ten (Quelle: Storyclash) unterstreichen die hohe Akzeptanz über alle Netzwerke hinweg.

Auch mit regionalen Nachrichtenangeboten erreicht die ARD die Menschen in den Sozialen Netzen: Insgesamt 844.000 Mal haben Facebook-User Accounts der WDR-Lokalzeiten bis Ende 2019 abonniert. Die Landeskanäle von NDR und MDR erreichten insgesamt 278.000 beziehungsweise 262.000 Abonnements. Und Regionalmagazine wie die Hessenschau (hr) oder "buten un binnen" (Radio Bremen) haben 235.000 bzw. 150.000 Fans.

Auch Reportagen und Dokumentationen gestreamt

Auch Reportagen und Dokumentationen der ARD werden in den Sozialen Medien gestreamt: Mit 642.000 Abonnements gehört PULS Reportage (BR) zu den erfolgreichsten öffentlich-rechtlichen YouTube-Kanälen. NDR Doku (453.000 Abonnenten) und WDR Doku (343.000 Abonnenten) liegen ebenfalls deutlich im sechsstelligen Abo-Bereich.

Im Bereich Unterhaltung liefert der YouTube-Kanal von "Verstehen Sie Spaß" (SWR) mehr als 1,1 Millionen Abonnenten Streiche mit der versteckten Kamera. extra3 (NDR) hat über alle Netzwerke hinweg ebenfalls viele Fans (bspw. 922.000 Facebook-Fans und 825.000 Twitter-Follower) und "Inas Nacht" (NDR) haben bei Facebook 385.000 User*innen abonniert.

Zu den meistgenutzten ARD-Angeboten gehört auch das Kinderprogramm: 600.000 Abonnenten folgen auf YouTube dem KiKA (MDR), 314.000 dem "SWR Kindernetz". Beim YouTube-Dachmarken-Account des WDR belegen Videos der „Sendung mit der Maus“ in Sachen Abrufzahlen die vorderen Ränge – in der Spitze mit bis 15 Millionen Views pro Clip.

Stand: 05.03.2020, 11.00 Uhr

Darstellung: