Anti-YouTuber Fabian Nolte

Im Netz daheim: Fabian Nolte - der Anti-Youtuber

"Ich will nicht nur Laberei anbieten“

Von Andrea Suhn

Fabian Nolte macht YouTube-Videos seit er 14 Jahre alt ist - aber nicht laut, schrill und krawallig, sondern intelligent, hintergründig und politisch. "Ich will meinen Zuschauern nicht nur Laberei anbieten. Das wäre billig.“

Fabian Nolte, alias Daily Knödel, hat mehr als 23.000 Abonnenten auf seinem YouTube-Kanal – und das, obwohl er ganz anders ist als viele andere, die sich dort zur Schau stellen. Statt auf schnelle Schnitte, bunte Bilder und laute, krawallige Moderationen setzt er auf intelligente Unterhaltung: Wortwitz statt Jumpcuts. Inhalte statt "Product Placement“.

YouTuber Fabian Nolte im Gespräch. | Bildquelle: Radio Bremen Video

Fabian Nolte über sein Wirken auf YouTube

Seine Art Videos zu machen ist ungewöhnlich in einem Umfeld, in dem eigentlich nur richtig erfolgreich ist, wer laut ist und provoziert – oder wer sich gut vermarkten kann.

Fabian produziert seine Videos immer noch aus dem heimischen Keller im Haus seiner Eltern. Viele seiner Clips haben einen politischen Hintergrund. Natürlich verdient auch Fabian Geld mit seinem Kanal, aber: "Ich verarsche meine Follower nicht.“ Fabian verzichtet auf "Product Placement" und Schleichwerbung. Seine Einnahmen generieren sich aus der eingeblendeten Werbung auf seinem Kanal.

Dreimal war er schon für den Deutschen Webvideopreis nominiert. 2013 gewann er ihn in der Kategorie "Newcomer", 2015 stand er bei "Comedy" auf der Liste.

Neben seinen Aktivitäten auf Youtube arbeitet Fabian Nolte als Moderator und Reporter für die wochenwebschau von Radio Bremen und kommentiert als "Netzprediger" aktuelle Ereignisse und Trends aus dem World Wide Web.

Stand: 04.10.2015, 00.00 Uhr

Darstellung: